Abstracteinreichung

Wir gratulieren den Gewinnern des diesjährigen DIVI Forschungspreises!
Die Abstracts können Sie im DIVI21 Abstractbuch einsehen:
Download Abstractbuch
 

  • Klinische Forschung

    1. Platz: Vancomycin-assoziierte Ototoxizität bei Frühgeborenen
    Kategorie: Pädiatrische Intensivmedizin
    Janina Marißen, Kinderklinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Würzburg

    2. Platz: Der Einfluss des Geschlechts auf die Teamkommunikation in kritischen Situationen
    Kategorie: Ethik und Qualität
    Matthias Zimmer, Ketteler Krankenhaus gGmbH, Offenbach am Main

    3. Platz: Der Effekt von Physiotherapie auf die Lungenfunktion bei kritisch kranken Patienten
    Kategorie: Respiratorisches Versagen
    Katharina Freier, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Univeristätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

    4. Platz: Psychische Belastung von MitarbeiterInnen einer anästhesiologischen Universitätsklinik im zeitlichen Verlauf der COVID-19-Pandemie - eine longitudinale Observationsstudie
    Kategorie: Verschiedenes
    Benedikt Schmid, Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinik Würzburg

  •  

    Experimentelle Forschung

    1. Platz: Erhöhte Syndecan-1-Spiegel beeinträchtigen die antivirale Immunantwort und gehen bei COVID-19-Erkrankten mit einer schlechteren Prognose einher
    Kategorie: Sepsis/ Infektiologie
    Tobias Hilbert, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Bonn

    2. Platz: Differences in molecular signaling networks underly the clinical distinction between COVID-19 ARDS and the sepsis-induced ARDS phenotypes
    Kategorie: Respiratorisches Versagen
    Florian Brandes, Ludwig-Maximilians-Universität, Klinik für Anästhesiologie, München

    3. Platz: Properties of proenkephalin (penKid) in septic acute kidney injury
    Kategorie: Sepsis/ Infektiologie
    Christian Nusshag, Department of Nephrology, Heidelberg University Hospital

    4. Platz: Entwicklung eines Assays zur Quantifizierung von aktiviertem TLR4 in situ
    Kategorie: Sepsis/ Infektiologie
    Björn Koos, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Fragen zur Abstracteinreichung beantworten wir gerne unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!